Laktasekampagne

Column 2

Du kennst uns schon? 

Die Laktasekampagne ist ein Projekt von Betroffenen für Betroffene - wir helfen dir Milch wieder zu genießen

Lerne uns kennen & finde heraus, was wir für dich tun können ​

Mit der Laktasekampagne haben LI-Betroffene ein Projekt aufgebaut, um sich und Andere mit Laktase zu versorgen. 

Wir sind 2010 entstanden als wir uns und unseren LI-Freundeskreis mit Laktase direkt vom Hersteller versorgen wollten. Und weil uns die industriell gefertigten Laktasepräparate nicht immer halfen, machen wir seit 2013 eigene Laktasepräparate in unserem Labor in Leipzig.

Bei der Entwicklung unserer eigenen Präparate haben wir darauf geachtet nur natürliche Zusatzstoffe zu verwenden, die dir auch helfen wenn du eine andere Intoleranz hast - keine synthetischen Stoffe, keine Fruktose, Zuckeralkohole oder Gluten.

Damit unsere Präparate dir in deinem Alltag helfen, stellen wir sie handwerklich regelmäßig frisch und unter unabhängiger Kontrolle her. Unsere Rohstoffe lassen wir in akkreditierten Laboren untersuchen und unsere Herstellung unabhängig von der Ars Probata GmbH prüfen- wir wissen wie wichtig Sicherheit ist, wenn es um deinen Wohlergehen geht.

Durch die sorgsame Handarbeit können wir besondere Präparate wie unsere Millis herstellen - bei uns bestimmen nicht Maschinen was produziert wird, sondern Du.

HACCP-Prüfbericht

Und damit es bezahlbar bleibt, versenden wir nur direkt - ohne Zwischenhandel.

Dadurch hast du immer auch einen direkt Draht zu uns - uns ist es wichtig, dass du nicht allein mit deiner LI bist.


Denn wir haben selbst LI

Und wissen was es heisst, alleingelassen zu werden.

Unsicherheit

Du hast Lust auf die gute Milch vom Bauern? Die Pizza bei deinem Lieblingsitaliener oder einfach einen Happen unterwegs? Mit LI stellst du immer die eine Frage: Vertrage ich es? Ist es laktosefrei?

Misserfolge

Und manchmal geht es schief - du probierst es doch. Dein Tag endet richtig gemein..

Angst...



...die wir dir nehmen wollen.

Für uns heisst laktoseintolerant sein: Der Postbote bringt uns einen Brief. Wir kaufen worauf wir Lust haben. Und essen worauf wir Lust haben. Mit Laktase.

Nein, keine Tabletten mit unaussprechbaren Zusätzen (Crosprovi..?) aus preiswerter Massenproduktion. Laktase. Handgemachte Präparate. Mit natürlichen Zusätzen. Weil wir sie selbst nehmen.

Wenn LI-er deine Präparate machen, heisst das:

  • sie wirken sofort. Keine Darandenken vor dem Essen, weil die Tablette oder die Kapsel sich noch auflösen muss. Unsere Präparate wirken gleich.
  • sie richten sich nach dir. Nach unserem Laktasepulver  (2010) für zuhause, haben wir unser Probiotikum (2011) für die einmalig tägliche Einnahme und unsere leckeren Millis (2013) für unterwegs entwickelt, weil jeder von uns anders ist. Wir glauben, dass sich Präparate an dein Leben anpassen müssen - nicht umgekehrt.
  • sie sind bezahlbar. Wir betreiben kein klassisches Marketing und versenden nur direkt. Keine Hochglanzprospekte, keine Zwischenhändler und keine reißerischen Postwurfsendungen. Dadurch können wir unsere Präparate aufwendiger herstellen und bleiben trotzdem günstig. Mit unserem Pulver ab 5 Cent und unseren Millis ab 9 Cent pro Einnahme mit 5000 FCC.

Klingt verrückt? Dahinter steckt ein kleines Projekt mit einer ganz eigenen Geschichte

Die Laktasekampagne entstand 2009 als Martin seine Laktoseintoleranz diagnostiziert bekam – und keine Lust hatte viel Geld für laktosefreie Lebensmittel oder Laktase aus der Apotheke zu zahlen. Angeregt durch den Gedanken der „Freundesökonomie“ Prof. Faltins organisierte er einmal im Monat eine Lieferung Laktase für sich und Freunde direkt vom Enzymhersteller – vorbei an Apotheken, Drogerien und Unternehmen, die Ihre bekannte Marke draufkleben.

Du mehr erfahren? 2013 wurden wir mit dem Kopf-schlägt-Kapital-Preis ausgezeichnet - und Martin erzählt (merklich aufgeregt) unsere Geschichte.

Seitdem organisiert Martin die Kampagne in Leipzig mit der Hilfe von Freunden & Bestellern.

Seit 2013 hat die Kampagne ein eigenes kleines Labor, dass wir selbst ausgebaut und von der Aufsicht haben abnehmen lassen. Hier entstehen unsere Präparate. Mit viel Liebe und Sorgfalt - Präparate so gemacht, dass wir sie selbst jeden Tag nehmen.

Wir senden seit über 5 Jahren 1500 Bestellern in Deutschland und darüber hinaus regelmäßig weiße Briefe mit Ihren Genusshilfsmitteln – jede Bestellung geht innerhalb von 24 Stunden auf den Weg mit einer Mission: Leckereien laktosefrei zu machen, auf die Du Lust hast.

Bereit unsere Präparate kennen zu lernen?

    Die Millis

    Unser Lieblingsprodukt seit 2013. Laktase trifft auf peruanische Kakaobutter & Reissyrup. Lecker – auch unterwegs ohne Wasser!

    1. Die Einnahme: Leg ein Milli (5000 FCC) mit den ersten Bissen der Mahlzeit auf die Zunge und es löst sich auf. Kein Wasserglas & kein Gefühl mehr ständig Tabletten zu brauchen.  Für die Ungeduldigen: Ja, man kann die Kleinen auch kauen! Wir haben Packungen zu 100, 250 & 500 Stück – die Kleinen halten mindestens 8 Monate und werden frisch in Handarbeit hergestellt.
    2. Die Zutaten: Kakaobutter, Reissirup, Maltodextrin, Laktasenzym (17g/100g), Kochsalz, Trennmittel: Dolomitgesteinsmehl
    3. Sind die Millis etwas für mich? Die Millis helfen dir zuhause und unterwegs - 2 von 3 Bestellern entscheiden sich für die Millis um daheim einfacher zu dosieren und außerhalb frei zu genießen. Die Kleinen sind frei von synthetischen Zusätzen & du bekommst sie ab 9 Cent pro Einnahme in der Großpackung.

    Das Laktasepulver

    Unser Klassiker seit 2010. Reines Laktasepulver ohne Zusätze – super für Vielnutzer daheim.

    1. Die Einnahme: Mit einem Messlöffel dosierst du 5000 FCC – genug für 5g Milchzucker – und streust es über das esswarme Essen oder rührst es in Wasser ein. Eine Packung enthält ca. 1000 Einnahmen und hält 12 Monate.
    2. Die Zutaten: Maltodextrin, Laktasenzym (50g/100g), Kochsalz
    3. Ist das Pulver etwas für mich? Das Laktasepulver hilft dir am Besten daheim oder bei Freunden. Gerade wenn du gern und viel Milch genießt ist das Pulver das passende "Gewürz" für jede Milchspeise - frei von Zusätzen. Du bekommst es für 5 Cent pro Einnahme in der Großpackung.

    Das Probiotikum

    Unsere lebendige Laktase seit 2012. Ein ganz neuer Versuch bei LI und wir sind ehrlich: Einigen hilft es wundervoll – anderen gar nicht. Finde mit einer kleinen Packung für 7,50 Euro heraus, wie es dir damit geht.

    1. Die Einnahme: Das Probiotikum startest du mit drei milchfreien Tagen zur Eingewöhnung. Danach nimmst du 4 Messlöffel täglich wann du möchtest und testest dich an deine Leibspeisen heran. Die Probe reicht für 4 Wochen & eine große Packung reicht für ca. 1 Jahr.
    2.  Die Zutaten: Gummi Arabicum, Bacillus Coagulans IS-LK 25×10^9 kbe/g, Füllstoff: Maltodextrin
    3. Wann sollte ich es probieren? Das Probiotikum hilft dir am Besten, wenn du immer wieder kleine Mengen Milchprodukte genießt oder dich vor den Laktose"versehen" in Produkten schützen willst, die du unterwegs naschst. Ob es dir hilft musst du unbedingt vorher mit einer Probe austesten, damit du nicht etwas kaufst, dass dir nicht hilft - teste es unbedingt mit den Dingen, die du gerne wieder essen möchtest! Das Probiotikum bekommst du ab 12 Cent pro Tagesdosis in der Großpackung.

    Zu jedem Präparat: Unsere Hilfe

    Von Herzen seit 2010 zu jeder Bestellung. Wir wissen was es heisst mit Tabletten und einem Beipackzettel alleingelassen zu werden. Und wir wissen wo es endet, wenn es schiefgeht..


    Das sagen Andere über uns:

    Die Rettung des Milchkaffees!

    Sächsiche Zeitung 

    "In diesem Jahr hat mich die Laktasekampagne am meisten beeindruckt."

    In diesem Jahr hat mich Martin Lipsdorf und seine "Laktasekampagne" am meisten beeindruckt. Er hat gezeigt, dass man mit 800 € Startkapital gegen die Großen antreten kann, die aus dem Problem der Laktoseintoleranz viel Geld schlagen.

      Prof. Günter FaltinStiftung Entrepreneurship, Author von "Kopf schlägt Kapital"

    Projekt hilft Betroffenen bundesweit

    Leipziger Volkszeitung 

    Bereit? - Bestelle deine Milchgenußmittel!

    Die Bestellung geht meist innerhalb von 24 Stunden auf den Weg zu dir - in Deutschland versandkostenfrei und nur 2 Euro in die EU.

    Du bestellst bei Menschen.

    Du hast sicher schon online bestellt und kennst den Normalfall: Deine Bestellung geht bei irgendeinem Versandlager ein, das deine in Lohnarbeit irgendwo produzierten Tabletten einpackt und auf den Weg bringt - deine Bestellung erreicht dich und bei Fragen boxt du dich  irgendwie durch das Call-Center das den Kundenservice macht. Nicht bei uns.

    Bei uns warten deine Präparate mit Liebe in Handarbeit hergestellt und gekühlt gelagert auf dich. Wir versenden im Großbrief, damit deine Präparate auch ankommen wenn du nicht da bist und nicht irgendwo im Postauto schmoren. Und bei Fragen erreichst du Martin rasch per Mail - wenn er dich nicht vorher fragt ob er helfen kann. Das macht er ohnehin. Versprochen :).

    Und diese lieben Worte schenken uns Menschen, die seit Jahren mit LIern arbeiten:

    Ich war lange auf der Suche nach einer Laktase, die bei mir noch wirkt - und diese habe ich bei der Laktasekampagne gefunden. Die Millis werden in Handarbeit hergestellt und haben den angenehmen Nebeneffekt, dass sie neben der guten Wirkung auch noch sehr lecker schmecken. Ich schätze an der Laktasekampagne sehr, dass dahinter kein großer Pharmakonzern steckt, sondern einer „von uns“ - der Macher hat selbst Laktoseintoleranz und aus seiner Not eine Tugend gemacht. Und was mir am Besten gefällt: so wenig Zusatzstoffe wie nötig und die von bester Qualität. Weiter so!

    Julia Stüber

    Einfach Laktosefrei Leben​

    Julia Stüber Ernährungsberaterin und Ernährungscoach
    Doris Paas Praxis für Ganzheitliche Gesundheitsberatung und Prävention 

    Laktase-Präparate – habe ich die Qual der Wahl?

    Als Ernährungs- und Gesundheitspädagogin habe ich mich in meiner Praxis u.a. auf die Beratung von Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten spezialisiert. Von meinen Klienten werde ich auch oft um eine Empfehlung von guten Laktase-Präparaten gebeten.

    Die Auswahl ist hier sehr groß – nicht nur in den Apotheken gibt es zahlreiche Produkte, auch in jedem Drogeriemarkt kann man mittlerweile Laktase-Präparate kaufen und im Internet bestellen.

    Da ich selbst laktoseintolerant bin und in den vergangenen Jahren viele Präparate getestet habe und auch von vielen Klienten berichtet bekomme, welche Erfahrungen sie gesammelt haben, kann ich mir auf dieser Basis inzwischen ein recht repräsentatives Bild über die verschiedensten Produkte machen.

    Nicht allein Preis und Darreichungsform geben Auskunft für die Qualität eines Laktase-Präparats – es gibt noch einige Kriterien mehr, aufgrund derer ich eine Empfehlung ausspreche oder nicht.

    Natürlich ist der Preis eines Präparates mit ausschlaggebend: Je günstiger, desto eher wird ein Präparat gekauft. Es reicht aber nicht, nur den Packungspreis zu betrachten. Um entscheiden zu können, wie teuer eine vergleichbare Dosis ist, muss man die Kosten jeweils auf 1000 FCC-Einheiten herunterrechnen. Hier ergibt sich, dass das Laktase-Pulver der Laktasekampagne unschlagbar günstig ist.

    Auch die Darreichungsform ist ein schlagkräftiges Kauf-Argument, denn das Präparat soll möglichst leicht und diskret einzunehmen sein. Die Darreichungsform überzeugt vor allem bei den Millis: Die kleinen Kautabletten sind einfach einzunehmen, darüber hinaus wird durch den zusätzlichen Gehalt von Kakaobutter die Laktase beim Kauen gut aufgeschlossen in den Magen transportiert, wo sie sich mit den Speisen vermischen kann.

    Natürlich sind diese Gründe auch für mich entscheidend. Zusätzlich ist es aber unbedingt auch der Wirkstoffgehalt eines Präparates, denn wenn Laktase zu niedrig dosiert wird, können trotzdem noch Beschwerden auftreten. Deshalb ist es sehr wichtig, sich über den Zusammenhang zwischen einer ausreichenden Dosierung und der Wirksamkeit eines Mittels zu informieren. Sowohl das Laktase-Pulver als auch die Millis können ganz individuell der Laktosemenge angepasst werden und so helfen, auch bei Laktoseverzehr beschwerdefrei zu bleiben.

    Neben diesen drei Kriterien finde ich aber mindestens ebenso wichtig zu beachten, welche Zusatz- und Hilfsstoffe sich in einem Präparat befinden – und hier trennt sich bei den meisten Angeboten die Spreu vom Weizen. Deshalb empfehle ich Präparate, die möglichst nicht viel mehr als den reinen Wirkstoff enthalten, alles andere ist überflüssig und entbehrlich, und weder im Laktase-Pulver noch in den Millis gibt es überflüssige Zusatz- und Hilfsstoffe. Wenn man schon einen empfindlichen Darm hat, sollte man ihn nicht noch mit vermeidbaren Substanzen belasten – ein Argument, dass meine Klienten immer überzeugt.

    Und last, but not least finde ich es gut, dass Martin Lipsdorf ganz konsequent eine Philosophie verfolgt, für seine Präparate nur ethisch einwandfreie Zutaten zu verwenden und auch bei der Produktion ein großes Verantwortungsbewusstsein zeigt – bei den Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln ist dies keineswegs an der Tagesordnung. Für alle, die aus Überzeugung bei ihrer Ernährung biologisch angebautes Gemüse bevorzugen, Massentierhaltung ablehnen und fairen Handel unterstützen, bietet die Laktasekampagne mit ihren Präparaten sehr gute Alternativen.

    Somit habe ich keine Qual bei der Wahl: Ich selbst nehme zu Hause das Laktase-Pulver und unterwegs die Millis und kann meinen Klienten die Laktase-Präparate der Laktasekampagne mit gutem Gewissen zu empfehlen.

    Auf meiner Website habe ich nachvollziehbare Tests verschiedener Präparate zur Unterstützung bei Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten veröffentlicht. Hier kann man die von mir ermittelten Testergebnisse sowohl für Laktase-Präparate als auch für diverse andere Anwendungsgebiete und Produkte nachlesen: 

    Herzliche Grüße

    Doris Paas

    Praxis für Ganzheitliche Gesundheitsberatung und Prävention 



    Seid Ihr euch sicher, dass mir Laktase bei meiner LI hilft?


    Wir sind ehrlich: Laktase ist nichts Neues. Die Europäische Lebensmittel Aufsicht EFSA hat am 1.10.2009 entschieden, dass die Wirkung von Laktase als sicher angesehen werden kann. Das ist kein kleiner Schritt – über 70 % der Nahrungsergänzungen lehnte die EFSA als unbelegt ab.

    4500 FCC empfiehlt die Behörde um Laktose zu spalten. FCC, damit ist der Food Chemical Codex gemeint, indem Messverfahren zur Analyse Schritt für Schritt fest vorgeschrieben sind. Laktase muss also nach diesem festgeschriebenen Verfahren untersucht werden um sicher zu sein, dass sie auch wirksam ist. Unsere Laktase wird nach diesem Verfahren geprüft – so sind wir sicher, dass sie dir hilft. Es gibt nur einen Fall, indem dir Laktase nicht helfen wird: Wenn du keine Laktoseintoleranz hast. Selbstverständlich? Leider nein, denn viele Betroffene diagnostizieren ihre LI immernoch selbst, statt zum Arzt zu gehen. Wenn du unsicher bist, ob du eine LI hast: Schreib uns & wir helfen dir den Weg zum Arzt gut vorbereitet zu gehen.


    Wir nehmen sie selbst jeden Tag & uns gibt es nur dadurch, dass unsere Besteller uns empfehlen, weil es ihnen auch hilft.

    Laktase zu nehmen braucht zu Beginn ein wenig Übung - deshalb sind wir für dich da und helfen dir, rasch mit ihr zurecht zu kommen. Danach ersparst du dir das Suchen nach laktosefreien Produkten, das Nachfragen und das sich Erklären müssen, denn du trägst dein Mittel bei dir um alle Milchprodukte laktosefrei zu machen.

    Unsicher? Zeit uns zu schreiben!

    Wir wollen dir helfen und sind froh, wenn uns du deine offenen Fragen rund um Laktoseintoleranz schenkst.

    PS: Wir werden dir helfen und nicht versuchen dir irgendetwas anzudrehen. Wir leben davon Laktase zu versenden, aber wir glauben an Vertrauen und nicht an krumme Verkaufstaktiken.

    PS. PS: Wir werden dich nur duzen, wenn du uns duzt. Sonst bleiben wir im direkten Kontakt herzlich aber höflich beim Sie.

    "Präparate allein reichen nicht - zusammen mit der Kompetenz sie zu verwenden bekommen wir LIer wieder mehr Freiheit das zu essen, worauf sie gerade Lust haben - und das ist das Ziel der Kampagne.”

    Martin in der LEIPZIGER ZEITUNG


    P.S.: Willkommen am Ende unserer viel zu langen Seite! Bevor du vielleicht wieder gehst und in den Weiten des Internets versuchst eine Antwort auf deine Frage zu Laktoseintoleranz zu finden: Schreib uns. Anderen Mitbetroffenen zu helfen oder zu sagen wo sie Hilfe finden gehört für uns fest zur Kampagne. :).