Laktase - Von Betroffenen hergestellt, die sie jeden Tag selbst nehmen.
Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

Laktase von Betroffenen für Betroffene

 

„Kaffee mit Freunden und ein Stück Kuchen? Gern!“

Seit 2010 hilft die Laktasekampagne Laktoseintoleranten dabei jeden Tag einen kleinen Urlaub von Ihrer Intoleranz zu nehmen – bei einem Milchkaffee, einem Eis, einer Süßigkeit.
Damit unsere Präparate dir gut helfen, stellen wir sie nach eigener Rezeptur in Handarbeit her und sorgen dafür, dass deine Laktase hochwirksam bleibt. Keine Industrieproduktion – keine synthetischen Zusätze. Weil wir sie selbst nehmen.

Wer wir sind & wie wir dir helfen?



Wir sind ein Projekt von Laktoseintoleranten für Laktoseintolerante, das dir hilft Milch wieder zu genießen.

Bekannt aus:

Wir sind 2010 entstanden

als wir uns und unseren LI-Freundeskreis mit Laktase direkt vom Hersteller versorgen wollten. Und weil uns die industriell gefertigten Laktasepräparate nicht immer halfen, machen wir seit 2013 eigene Laktasepräparate in unserem Labor in Leipzig.

Dort stellen wir seit 2013 die Millis in Handarbeit her – und arbeiten seit 2015 mit zwei Universitäten daran, unsere Laktase immer ein Stück besser zu machen.

 


Damit unsere Präparate dir in deinem Alltag helfen, stellen wir sie handwerklich regelmäßig frisch und unter unabhängiger Kontrolle her. Unsere Rohstoffe lassen wir regelmäßig in akkreditierten Laboren untersuchen und unsere Herstellung wurde 2015 unabhängig von der akkreditierten Ars Probata GmbH geprüft– wir wissen wie wichtig Sicherheit ist, wenn es um deinen Wohlergehen geht.

Durch die sorgsame Handarbeit können wir besondere Präparate wie unsere Millis herstellen – bei uns bestimmen nicht Maschinen was produziert wird, sondern Du.

Die Rücklagen der Kampagne fließen in die Entwicklung neuer Präparate – damit wir dir jedes Jahr ein Stück besser helfen können. Dafür wurden wir 2016 mit dem Siegel „Innovativ durch Forschung“ der Stiftung Wissenschaft ausgezeichnet.

Das sagen unsere Besteller über uns

Ganz tolle Produkte und ein einmaliger Service/Betreuung. Da wird wirklich Fragen geantwortet und Hilfe geleistet! Auch sehr schnelle, kostenlose Lieferung! Super nette Leute auch! (komme aus dem schwärmen nicht heraus……ist aber echt so!) :))) Eine mehr als zufriedene Kundin in Niedersachsen

-Jenny

Ich kann sie nur jedem empfehlen. Ich habe mich jetzt für den Urlaub eingedeckt denn ohne sie will ich es nicht riskieren,denn der Urlaub ist zum genießen da. Ich habe 2 Jahren echt hart gekämpft und alles mögliche ausprobiert. Aber seit dem ich die Millis nehme hab ich keine Nebenwirkungen mehr . Das heißt kein Blähbauch oder sonstige Nebenerscheinungen. Bin dankbar das es euch gibt . LG Sandra

-Sandra

Auf der Suche nach einem Laktasepräparat ohne unnötige Zusatzstoffe wie Titandioxid (warum müssen Dragees strahlend weiß sein?) stieß ich auf die Laktasekampagne. Das war genau, wonach ich suchte. Angenehmer Nebeneffekt: die Millis sind deutlich günstiger als die in der Apotheke erworbenen Dragees. Noch besser: man kann sie ohne Wasser einnehmen und beliebig zerteilen – und sie wirken. Nach der ersten Bestellung dann die Überraschung, wie persönlich und individuell man als Kunde betreut wird. Selbst die unverfrorensten Anfragen werden rasch und kompetent beantwortet. Herzlichen Dank dem Team der Laktasekampagne!

-Heidemarie

Das sagen Menschen, die über uns berichtet haben

Die Rettung des Milchkaffees!

Sächsische Zeitung

 

Projekt hilft Betroffenen bundesweit.

Leipziger Volkszeitung

 

In diesem Jahr hat mich die Laktasekampagne am meisten beeindruckt.

In diesem Jahr hat mich Martin Lipsdorf und seine „Laktasekampagne“ am meisten beeindruckt. Er hat gezeigt, dass man mit 800 € Startkapital gegen die Großen antreten kann, die aus dem Problem der Laktoseintoleranz viel Geld schlagen.

Prof. Günter Faltin
Stiftung Entrepreneurship

Ob unsere Präparate auch etwas für dich sind?



„Präparate allein reichen nicht – zusammen mit der Kompetenz sie zu verwenden bekommen wir LIer wieder mehr Freiheit das zu essen, worauf sie gerade Lust haben – und das ist das Ziel der Kampagne.”

Martin in der LEIPZIGER ZEITUNG